MenuMenu Suche

Baubeginn der ersten Wasserstofftankstelle im Saarland

Saarbrücken, den 13. Oktober 2020 – Die Partner TOTAL, Air Liquide und H2 MOBILITY haben im Beisein der Ministerin für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr, Anke Rehlinger, den Baustart für die erste H2-Tankstelle des Saarlandes an der TOTAL Station Burbacher Str. 50 in Saarbrücken offiziell eingeläutet. Die zukünftige H2-Tankstelle markiert einen wichtigen Schritt für die flächendeckende Versorgung der Wasserstoffmobilität in Deutschland. Gebaut wird die Anlage von H2 MOBILITY. Die Technik wird durch Air Liquide bereitgestellt. Die Inbetriebnahme der H2-Tankstelle ist für das Frühjahr 2021 geplant. Heute gibt es bereits 86 Wasserstofftankstellen in Deutschland.

Die direkt an der A620 gelegene Tankstelle wird künftig nicht nur für die Stadt Saarbrücken und das Saarland ein wichtiger Standortfaktor für die Wasserstoffmobilität. Sie schließt zudem eine wichtige Lücke fernab der Wasserstoffzentren Rhein-Ruhr, Frankfurt und Stuttgart.

Wasserstoffmobilität ist eine leistungsstarke Form der Elektromobilität. An Bord des Fahrzeuges erzeugt eine Brennstoffzelle durch die Reaktion von Wasserstoff mit Sauerstoff aus der Luft elektrischen Strom für den Antrieb des Fahrzeuges. Getankt wird ähnlich wie bei Erdgasfahrzeugen. Innerhalb von nur fünf Minuten kann Energie für mehr als 500 Kilometer getankt werden. Neben Pkws eignet sich Wasserstoff auch als Energieträger für E-Mobilität im Nutzfahrzeugbereich. So kann die H2-Station in Saarbrücken auf die Betankung von Nutzfahrzeugen umgerüstet und erweitert werden. Da Wasserstoff per Elektrolyse aus Wasser mit erneuerbarem Strom erzeugt werden kann, ist er ein wesentlicher Energieträger der Zukunft auf dem Weg zur Klimaneutralitätund somit das zentrale Bindeglied zwischen Energie- und Verkehrswende.

TOTAL Deutschland beteiligt sich seit 2002 an Forschungs- und Pilotprojekten zum Aufbau der Wasserstoffinfrastruktur. Derzeit befinden sich 26 H2-Tankstellen im Netz von TOTAL, aktuelle Projekte in Erfurt, Neuruppin und Hamburg stehen unmittelbar vor der Fertigstellung oder sind im Bau. Weitere Stationen in Freiburg und Mannheim befinden sich in der Genehmigungs- bzw. Planungsphase.

Für den Bau der Wasserstoffstation in Saarbrücken erhielt H2 MOBILITY Fördermittel in Höhe von rund 950.000 € aus dem Nationalen Innovationsprogramm Wasserstoff-und Brennstoffzellentechnologie (NIP) durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI).