MenuMenu Suche

Bewerbungsphase abgeschlossen – 51 Regionen und Kommunen für HyExperts beworben

© NOW GmbH/Carolin Weinkopf

Am Freitag den 18. Juni war der letzte Tag, an dem Regionen und Kommunen ihre Bewerbungsskizzen für die Kategorie HyExperts im Rahmen der zweiten Runde des Wettbewerbs „HyLand – Wasserstoffregionen in Deutschland“ des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) einreichen konnten. Insgesamt haben sich 51 Bewerber für einen Platz unter den HyExperts beworben, davon acht Teilnehmer die bereits im Rahmen von HyLand I als HyStarter teilgenommen hatten.

Berlin, den 23. Juni 2021 – 51 Regionen und Kommunen haben Bewerbungsskizzen für die HyExpert-Kategorie eingereicht und bewerben sich für somit für die zweite Stufe des Wettbewerbs „HyLand – Wasserstoffregionen in Deutschland“. Diese Kategorie richtet sich an Regionen, in denen Akteure bereits Projektansätze haben, die im Zuge der Förderung weiter konkretisiert und in ein gemeinsames regionales Wasserstoffkonzept integriert werden sollen. Dabei sollen alle Aspekte der regionalen Wertschöpfungskette – Erzeugung, Transport, Infrastruktur und Anwendungen insbesondere im Verkehrssektor betrachtet werden. Eine Förderung als HyExpert-Region beinhaltet einen Bescheid in Höhe von 400.000 € für die Beauftragung von externen Dienstleistern, welche Beratungsleistungen hinsichtlich technischer, rechtlicher sowie wirtschaftlicher Fragestellungen erbringen.

Bei acht der 51 Bewerber handelt es sich um Teilnehmer der ersten HyLand-Phase, die von 2019 -2021 bereits in der Kategorie HyStarter erste regionale Konzepte sowie ein geeignetes Netzwerk für den Aufbau einer grünen Wasserstoffwirtschaft entwickelt haben. Mit der Bewerbung als HyExpert wollen diese nun den nächsten Schritt innerhalb der HyLand-Förderung gehen.


Wasserstoffregionen in Deutschland

Die HyExperts sind Teil des Wettbewerbs „HyLand – Wasserstoffregionen in Deutschland“, der sich bereits in der zweiten Runde befindet. Ziel ist es, Regionen und Kommunen die Möglichkeit zu bieten, Fortschritte beim Aufbau der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie vor Ort zu erreichen und entsprechende Akteursnetzwerke zu bilden. HyLand nimmt neben der Gruppe der HyExperts auch Regionen in den Blick, die bisher noch keine Erfahrungen mit der Integration von Wasserstofftechnologie gemacht haben (HyStarter) oder solche, die schon ganze Konzepte in die Umsetzung bringen wollen (HyPerformer). Für die Kategorie HyStarter ist die Bewerbungsphase bereits im Mai ausgelaufen. Für die Kategorie HyPerformer läuft Ende 2021 eine entsprechende Wettbewerbsphase.