MenuMenu Suche

Grenzenlos erfolgreich: Wasserstoff

Am Montag, 28. September 2020, Punkt 16 Uhr, fällt der Startschuss für Deutschlands zweite H2-Rallye: 24 Stunden lang werden über 15 Teams mit verschiedenen Wasserstoffautos gegeneinander antreten. Ziel ist es, nach dem Start in Konstanz so viele Kilometer wie möglich innerhalb von 24 Stunden zurückzulegen, Länderpunkte einzusammeln und vorgeschriebene Sehenswürdigkeiten anzufahren – oder die unterhaltsamste Fahrt mit Brennstoffzelle zu dokumentieren. Enden wird die Challenge in Stuttgart auf der Fachmesse f-cell.

Für die NOW GmbH (Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie), Avenergy Suisse und emobil BW (Innovationsagentur und Kompetenzstelle des Landes Baden-Württemberg für neue Mobilitätslösungen und Automotive) ist dies auch der Startschuss für das erste Deutsch-Schweizer H2-Forum am 26. April 2021 in Konstanz.

Auf beiden Seiten der Grenze gibt es eine Vielzahl von Wasserstoffprojekten – ein paar Beispiele:

  • Bald schon werden auf Schweizer Straßen 1.000 Hyundai-Brennstoffzellentrucks unterwegs sein. Über ein Mietmodell können Schweizer Transportunternehmen die LKWs mieten – hierfür wurde zwischen Hyundai und H2 Energy die Hyundai Hydrogen Mobility gegründet. In den Trucks der Marke Xcient arbeitet ein neues Brennstoffzellensystem, das eine Reichweite von rund 400 Kilometer ermöglicht.
  • In Deutschland nimmt die Zahl der Wasserstofftankstellen Tag für Tag zu. Bald ist das dies-jährige Ziel von bundesweit 100 Wasserstoff-Tankstellen für Brennstoffzellen-Pkw erreicht. Den aktuellen Stand gibt es hier: www.h2.live
  • In dem Projekt HyLand entstehen derzeit in ganz Deutschland, vom Allgäu bis Stralsund, regionale Wasserstoff-Konzepte. Sie zeigen: so unterschiedlich die Voraussetzungen, die Entwicklung einer grünen Wasserstoffwirtschaft ist überall möglich. Und hilft Klima und Wirtschaft.

Die deutsche Bundesregierung bekennt sich mit der nationalen Wasserstoffstrategie zur zentralen Bedeutung des Wasserstoffs für die Erreichung der Klimaziele. Nur mit dem Energieträger Wasser-stoff kann die Senkung der CO2-Emissionen um 55 Prozent bis 2030 bzw. bis zu 95 Prozent bis 2050 in allen Energie-Verbrauchsbereichen gelingen.

„Um die Klimaschutzziele im Verkehrssektor zu erreichen, brauchen wir alle nachhaltigen Antriebs-technologien und alle CO2-neutralen und -armen Kraftstoffe“, sagt Kurt-Christoph von Knobelsdorff, Geschäftsführer der NOW GmbH. „Mit der 24-Stunden-Rallye und insbesondere dem Deutsch-Schweizerischen H2-Forum, das 2021 in Konstanz stattfinden wird, zeigen wir, dass die Technologien entwickelt sind und Industrie und Politik heute schon auf sie setzen.“

Deutsch-Schweizer H2-Forum

Am 26. April 2021 findet in Konstanz das erste Deutsch-Schweizer H2-Forum statt. Es soll Anwendungsbeispiele der Wasserstofftechnologie auf beiden Seiten der Grenze aufzeigen und das große Engagement der beiden Länder für die Technologie hervorheben. Wasserstoff grenzüberschreitend denken, gemeinsame deutsch-Schweizer Projekte anregen und Synergieeffekte erzielen: das möchte das H2-Forum erreichen.

24-Stunden-Wasserstoff-Challenge

Bei der zweiten 24-Stunden-Wasserstoff-Challenge treten Teams von bis zu vier Personen an, um unter anderem in 24 Stunden eine möglichst lange Strecke mit Wasserstoffautos zurückzulegen. Ziel ist es, die Alltagstauglichkeit von Wasserstofffahrzeugen, insbesondere für die Langstrecke, unter Beweis zu stellen.