MenuMenu Suche

23. - 28. JUNI 2019: DIE WOCHE DES WASSERSTOFFS IN NORDRHEIN-WESTFALEN

Nordrhein-Westfalen (NRW) ist mit 18 Millionen Menschen nicht nur das bevölkerungsreichste Bundesland Deutschlands, es sind auch 10 Millionen Pkw im Bundesland zugelassen. Damit ist NRW Deutschlands Spitzenreiter: In keinem Bundesland sind mehr Fahrzeuge unterwegs – in keinem Bundesland wird also auch die Verkehrswende mehr Personen betreffen. Grund genug, die erste Woche des Wasserstoffs in NRW durchzuführen.

Elektromobilität mit Wasserstoff bedeutet keinerlei Einschränkungen: Wasserstoffautos werden von einem leisen, leistungsstarken Elektromotor angetrieben und setzen keine klimaschädlichen oder giftigen Emissionen frei. Dazu verlangen sie vom Fahrer keinen Verzicht auf Komfort und bisherige Gewohnheiten. Der Tankvorgang ist fast identisch zu konventionellen Fahrzeugen. Auch die Reichweite pro Tankfüllung ist mit 500 bis 800 km durchaus vergleichbar. Toyota MIRAI, Hyundai NEXO, Honda Clarity und Mercedes-Benz GLC F-CELL – die ersten Brennstoffzellenautos sind unterwegs und beim STRASSENLAND zu besichtigen oder im Rahmen des Branchentag Windenergie NRW Probe zu fahren.

Die Roadshow der NOW GmbH – Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie – begleitet beide Veranstaltungen und gibt Einblick in die Förderlandschaft für Batterie- und Wasserstoffmobilität. Das Wasserstofftestfeld am Zentrum für Brennstoffzellentechnik, ZBT, eröffnet die Möglichkeit der Erarbeitung zukünftiger Lösungen für die Wasserstoffinfrastruktur. Auf der Jahrestagung Mobilität, organisiert durch das Netzwerk Brennstoffzelle und Wasserstoff, Elektromobilität der EnergieAgentur. NRW treffen sich Unternehmen und Verbände rund um das Thema Wasserstoff. Mit Siegen, Duisburg, Aachen feiern die H2 MOBILITY und ihre Gesellschafter an gleich drei Standorten weitere Wasserstoff-Stationen. 100 werden es bis zur Jahreswende in ganz Deutschland sein.

Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier [Programmflyer, PDF].